Am 24. und 25. Oktober 2020 hat der Kulturrausch e.V. das “SZENARIO – Festival für Darstellende Künste” im Museum Lüneburg und dem Kunstsaal Lüneburg veranstaltet. Es gab ein buntes Programm aus verschiedenen Theatergruppen, Theaterworkshops und vielem mehr, sodass für jede*n etwas dabei war!
Auf dieser Website findest du das Aftermovie, unsere tollen Künstler*innen und unser Programm.

Programm & Künstler*innen

Lüneburg und dessen Umland beherbergt eine Vielfalt von großen und kleinen, bekannten und unbekannten, freien und etablierten Theater-Ensembles. Wir, Studierende von KulturRausch e.V., wollten ihnen eine gemeinsame Plattform bieten und auf diese Art und Weise nachhaltiges Interesse für perfomative Künste anstoßen, sowie das kulturelle Angebot in der Region stärken. Am Festivalwochenende gab es ein diverses Programm, das von vereinzelten Szenen aus Theaterstücken, Workshops, szenischen Lesungen, Tanz und Performance-Kunst bis hin zu Improvisationstheater umfasste. Dieses facettenreiche Angebot sollte dazu einladen miteinander in Kontakt zu treten und sich auszutauschen – unabhängig von Alter, kulturellem Hintergrund und Lebenssituation. Wir wollten zeigen, dass Kunst Menschen zusammenbringen kann und Raum schaffen für Zwischentöne und Klartext, für Ungehörtes und Unglaubliches, für Widersprüchliches, für Neues, für Anderes, für Experimente!

An zwei Tagen konnten auf dem SZENARIO Vorstellungen und Workshops von Kulturschaffenden aus Lüneburg und Deutschland besucht und mitgemacht werden. Dabei konnten die Besucher*innen selbst entscheiden, wie viele und welche Veranstaltungen sie besuchen wollten.



Hygienemaßnahmen

Da wir auch und insbesondere in einer Zeit, die durch den Corona-Virus für die Kulturbranche nicht einfach ist, Kulturschaffende unterstützen, Besucher*innen begeistern und der Kreativität eine Bühne geben wollten, haben wir für das SZENARIO ein Hygienekonzept erstellt und das Konzept entsprechend angepasst. Deswegen gab es zum Beispiel stark beschränkte Besucher*innenzahlen, sodass Abstandsregelungen zu allen Zeiten eingehalten werden konnten und Einzeltickets, anstelle eines Wochenendtickets. Außerdem wurde natürlich für Desinfektionsmittel, ausreichende Lüftung und andere Hygienemaßnahmen gesorgt. Auch die Konzepte der Vorstellungen und Workshops wurden entsprechend angepasst.

Gefördert von


Presse:

Nichts mehr verpassen – abonniere jetzt unseren Newsletter!

Wird verarbeitet …
Erledigt!